Praxisorientierte Weiterbildungen im Kindesschutz

Bohren & Lehner hat in Kooperation mit Maria Lüttringhaus, Institut für Sozialraumorientierung, Quartier- und Case-Management aus Essen Konzepte und Verfahren entwickelt, die die hohen Erwartungen an den Kindesschutz erfüllen. Die Konzepte werden seit vielen Jahren in deutschen Jugendämtern angewandt und sind etabliert. Wir haben das Konzept im Jahr 2014 auf die schweizerischen Verhältnisse angepasst  und konnten in der Zwischenzeit bereits über 200 Teilnehmende in öffentlichen Seminaren oder inhouse schulen. Das Birsfelder Kindesschutzkonzept wird in einigen Diensten bereits umgesetzt und hat sich bewährt. Ausgehend von diesen positiven Erfahrungen haben wir weitere Angebote geschaffen, immer mit Blick darauf, den Professionellen im Kindesschutz praxisnahe Instrumente zur Verfügung zu stellen.