Nah an der Praxis und auf dem neuesten Stand
Oft werden wir gerufen, wenn alle Lösungsversuche fehlgeschlagen sind oder das hoch komplexe Mandat im Kindes- und Erwachsenenschutz aus dem Ruder läuft. Jetzt gilt es, eine verfahrene Situation schnell zu erfassen und für scheinbar Unlösbares praxistaugliche Lösungen zu finden. Schnelles Handeln ist gefragt - begründet auf einem soliden theoretischen Wissen und getragen von Empathie für alle Beteiligten. 
 
Uns ist es dabei wichtig die Ressourcen ins Zentrum zu stellen. Das bereits vorhandene Wissen und Können bündeln wir und unterscheiden zwischen Machbarem und Wünschenswertem. Dieser Prozess läuft nicht ohne Konflikte ab. Als externe Fachleute bewahren wir dabei kritische Distanz und lassen uns nicht von einer Seite vereinnahmen. 

Wir sind auf die partnerschaftliche Zusammenarbeit und die Wertschätzung unserer Auftraggebenden angewiesen, um unsere Arbeit bestmöglich auszuführen. Auf Kritik reagieren wir nicht ablehnend, sondern nehmen sie zum Anlass, uns zu verbessern.

Wir arbeiten nicht nur im Auftragsverhältnis, sondern entwickeln eigene Konzepte mit dem Ziel, die Soziale Arbeit als Profession weiter zu entwickeln.